Ein Beitrag von Silke Uebelstädt, erschienen unter http://www1.wdr.de/wissen/mensch/draengeln-fussgaengerexperiment-100.html Am Eingang von Festivals, Konzerten oder Sportveranstaltungen kann es schnell eng werden. Lebensgefährlich wird es, wenn ein Gedränge entsteht - also die Menschenmenge von hinten schiebt, ohne zu merken, was vorne passiert. So

Den aktuellen Stand der Sächsischen Versammlungsstättenverordnung vom 7. September 2004 (SächsGVBl. S. 443), die zuletzt durch den Artikel 2 der Verordnung am 8. Oktober 2014 (SächsGVBl. S. 647) geändert worden ist, können Sie unter dem folgenden Link einsehen: Zur Versammlungsstätten-Verordnung Bei